Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
I agree Tell me more

Republik Irak

Führerschein und Fahrzeugregistrierung

 

Das irakische Führerschein- und Fahrzeugregistrierungsprojekt begann 2010 und stellt eine beispielhafte Lösung für den Aufbau einer kompletten Infrastruktur dar. Die Lösung umfasste einen zentralen Datenstandort, ein Disaster Recovery Center in Bagdad und 20 dezentrale Standorte. Sie sind alle mit Hard- und Software für die Live-Datenerfassung, Offline-Erfassungseinheiten für die Registrierung der demografischen und biometrischen Daten (Fingerabdruck und Iris), High-End-Lasern für die Dokumentenpersonalisierung und das Einpressen von Nummernschildern sowie für die Ausgabe der fertigen Dokumente ausgestattet. Die Daten werden live erfasst, verarbeitet und - je nach Entfernung zur Hauptstadt - per VSAT oder Glasfaser an den zentralen Datenstandort übertragen. 2 Millionen Blankodokumente mit High-End-Sicherheitsmerkmalen werden von der Produktionsstätte bei Mühlbauer Deutschland an ein Zentrallager in Bagdad geliefert. Von dort aus werden die Dokumente an die dezentralen Standorte verteilt, die den kompletten Dokumentensatz, z.B. den Fahrzeugschein, die Windschutzscheiben-Plakette und den Führerschein sowie die Kennzeichen ausstellen.

Die hochsichere Software-Infrastruktur umfasst das komplette Datenmanagement, das Personalisierungsmanagement und die Datensicherheit. Die Systemarchitektur sieht vor, dass autorisierte staatliche Institutionen über Webportale auf die zentrale Datenseite zugreifen können. So ist die Überprüfung der gesamten registrierten und gespeicherten Daten des Einzelnen möglich. Die Behörden erhielten für die Fahrzeugkontrollen (die an zugewiesenen Kontrollpunkten stattfinden) Handheld-Geräte, die mit der zentralen Datenbank verbunden sind, so dass die Daten leicht abgeglichen werden können.