Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
I agree Tell me more

| Berlin, Germany

Mühlbauer bei der World Money Fair 2020 in Berlin

Großes Interesse an neuer Inspektionslösung COIN INSPECT Flex (Lab)

Mühlbauers neueste Prüfmaschine COIN INSPECT Flex (Lab) ist die wohl vielseitigste Inspektionslösung für Münzen, die jemals präsentiert wurde. In der Maximalausstattung kommen  neben optischen Verfahren und einem  EMS-Sensor auch ein Röntgengerät, ein Sensor zur Messung der Leitfähigkeit und eine Präzisionswaage zum Einsatz.

 

All diese Verfahren können wichtig werden, wenn es darum geht, eine Münze maschinell sicher zu beurteilen, denn Fälscher sind erfinderisch und manchmal ist eine echte Münze von einer falschen Münze nur noch unter Anwendung einer Kombination von optischen und metallurgischen Verfahren zu unterscheiden. Die Möglichkeiten der COIN INSPECT Flex (Lab) sind vielfältig. Sie kann beispielsweise auch für den Aufbau einer Datenbank eingesetzt werden, die tiefer gehende Analysen, simulierte Kalibrationen und Deep Learning Prozesse ermöglicht. Zu diesem Thema hielt Herr Dr. Ralf Freiberger bereits im Vorfeld der Messe auf dem Technik Forum einen viel beachteten Vortrag mit dem Thema:  Time saving simulation of coin/blank inspection for the mint industry.

 

Interessierte Besucher konnten am Stand die modular konzipierte Maschine COIN INSPECT Flex (Lab) in Funktion sehen und sich im Gespräch mit Mühlbauer Mitarbeitern eine für ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Inspektionslösung zusammenstellen lassen. Da der Einsatz des Röntgengeräts, der Leitfähigkeitsmessung oder der Waage einige Sekunden in Anspruch nimmt, wird die COIN INSPECT Flex (Lab) in diesem Fall in einem getakteten Laboratory-Mode bei ca. 10 Münzen/Min. gefahren. Ohne diese Messungen, also nur mit optischen Verfahren und EMS, erreicht die Maschine einen Durchsatz bis 1500 Münzen/Min. Vier aktive Auswerfer ermöglichen das Sortieren der Münzen je nach Prüfergebnis in vier verschiedene Kategorien. Dabei bleiben die ausgeworfenen Münzen unverändert in der gleichen Reihenfolge.

 

Fazit auf der World Money Fair 2020: Mühlbauers COIN INSPECT Flex (Lab) ist der beste Weg, um für aktuelle und künftige Herausforderungen bei der Inspektion von Münzen gerüstet zu sein.

 

 

Pressekontakt:

Lara Schmaus

Telefon: +49 9461 952 – 1579

Email: Lara.Schmaus@muehlbauer.de