Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
I agree Tell me more

Lokale Ebene

Lokales Grenzverwaltungssystem
Anwendungen für höhergestellte Grenzbehörden an Grenzübergängen
Die lokalen Grenzverwaltungssysteme umfassen Untermodule, die an Grenzkontrollstellen eine vollständige Steuerung des gesamten Grenzabfertigungsablaufs ermöglichen.

  • Arbeitsablauf-Management-System
    Das System verwaltet die Dienste, die für den Betrieb der Grenzkontrollstellen gemäß den definierten Anforderungen benötigt werden. Es hat eine Schnittstelle zum zentralen Verwaltungssystem und setzt Anwendungen wie Grenzabfertigungsprozesse und Überwachung um, zur:
    • Verifizierung der Authentizität von Dokumentendaten
    • Untersuchung von Personen durch Abgleich der biometrischen Merkmale
    • Untersuchung von Visa oder anderer externer Daten
    • Untersuchung der Dokumentenechtheit
    • Anwendung vordefinierter Katastrophenszenarios

  • Datenbank und Informationssysteme
    Die Systeme fassen die Grenzabfertigungsdaten zusammen, die von den Front-End-Systemen an den Grenzkontrollstellen kommen. Ein modernes Speichersystem sammelt und strukturiert Daten wie etwa:
    • Ein- und Ausreiseinformationen, die als Quelle für die Analyse von zuwanderungsrelevanten Aspekten dienen
    • Informationen zu durchgeführten Grenzabfertigungen wie MRZ-Informationen, Systemnutzer und Untersuchungsprotokoll

  • Einbindungs-Modul
    Das Einbindungs-Modul verwaltet die Front-End-Geräte und stellt die relevanten Daten bereit. Es verbindet Geräte wie zum Beispiel:
    • Manuelle Grenzkontrollsysteme
    • Automatische Grenzkontrollsysteme (ABC-Systeme)
    • W-LAN für Handheld-Systeme
    • Überwachungssysteme
    • Videoüberwachung (CCTV)
    • Meldesysteme

  • Benutzerverwaltungssystem
    Mit dem System kann Grenzabfertigungspersonal an Grenzkontrollstellen definierten Benutzergruppen für relevante Funktionen und Datenzugriffsrechte zugeordnet werden. Mittels eines Zugangskontrollsystems kann Zugang zu grundlegenden oder erweiterten Inspektionsabläufen, lokalen sensiblen Daten und den damit verbundenen Berichtsfunktionen gewährt werden. Typische Beutzergruppen sind:
    • Beamte der Sonderkontrolle mit Zugang zu erweiterten Kontrollabläufen
    • Beamte der Routinekontrolle mit Zugang zu den grundlegenden Kontrollabläufen

  • Auswertung
    Auswertungsfunktionen dienen dazu, statistische Informationen zu visualisieren und Daten mit in Datenbanken und Informationssystemen an Grenzkontrollpunkten gespeicherten Informationen abzugleichen. Die gesammelten Daten unterstützen die kontinuierliche Verbesserung des gesamten Grenzabfertigungsablaufs. Das System stellt Informationen bereit über:
    • Ein- und Ausreisen, sortiert nach Ländern und Grenzkontrollstellen
    • Warnung bzgl. Personen, die länger bleiben als ihr Visum erlaubt
    • Berichte über Systemvorfälle wie Zeitüberschreitung und nicht funktionierende Reisepässe
    • Untersuchung von Reisenden