Unternehmen

Präzisionsteile

Produktionsanlagen

Regierungslösungen

WARUM MÜHLBAUER SERVICE

MÜHLBAUER SERVICEDESK

Zubehör

Karriere

Kontakt

| Rom, Italien

Personalisierung und Ausgabe italienischer Führerscheine

Deutsches High-Tech-Unternehmen Mühlbauer arbeitet mit italienischem Konsortium zusammen

 

Ende 2012 hat die italienische Regierung mit einem Konsortium von Partnern, bestehend aus Poste Italiane, Postecom, DEDEM Automatica und der Mühlbauer ID Services GmbH, einen Fünfjahresvertrag zur Ausstellung des nationalen Führerscheins abgeschlossen. Als Teil dieses Konsortiums, das unter dem Namen "patentiviapote" registriert ist, hat der deutsche High-Tech-Spezialist Mühlbauer ein Leuchtturmprojekt umgesetzt, das in technologischer und administrativer Sicht herausragend ist.

Die Ausgabe der neuen Führerschein-Karten begann im Januar 2014. Aufgrund der hohen Nachfrage übertraf das Konsortium alle Erwartungen; seit der Einführung wurden über 35 Millionen Führerscheine verteilt. Das Projekt umfasst die Personalisierung und Ausgabe des Führerscheins, wobei das personalisierte Dokument direkt an den Inhaber oder – bei Neuausstellungen – an die Regierungsbehörde geschickt wird.

Das Konsortium errichtete für die Ausstellung der italienischen Führerscheine ein Technologiezentrum in Rom. Ein weiterer Standort, der bei einem eventuellen Ausfall die Aufgaben des Technologiezentrums unmittelbar übernehmen kann, befindet sich nördlich der italienischen Hauptstadt. Beide Produktionsstätten umfassen die Personalisierung des Führerscheins mit den Daten und dem Bild des Inhabers mittels Lasergravur, Verpackung, Versand und Lieferung an den Bürger sowie die Rechnungsstellung. DEDEM betreibt die Systeme; Poste Italiane ist für die Auslieferung und Rechnungsstellung verantwortlich. Postecom kümmert sich um die Personalisierung der Karten sowie das Tracking-Management des Zustelldienstes. Alle Prozessschritte werden kontrolliert und überwacht, sodass der Staat jederzeit den Status jedes einzelnen Führerscheins verfolgen kann.

Umfassende Beratung

Drei Monate umfassender Beratung und enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Regierungsinstitutionen, insbesondere mit dem Verkehrsministerium, führten zu einem fundierten Konzept, das den von der italienischen Regierung geforderten technischen und administrativen Standards sowie den Sicherheitsstandards ebenso entspricht wie dem knappen Zeitrahmen, der für die Realisierung des Projekts vorgesehen ist.

Hochsichere Produktionsstandards

Ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der Dokumentensicherheit war die Umstellung auf Karten im ID-1-Format, die nicht nur ein Laserbild des Führerscheininhabers enthalten, sondern auch diverse Sicherheitsmerkmale, die Fälschungen signifikant reduzieren.

Mühlbauer lieferte und wartet das Herzstück der Produktions-Hard- und Software, mit der sich der gesamte Produktions- und Ausgabeprozess steuern lässt. Dies umfasst auch die sichere Kommunikation (Austausch von Produktionsdaten) mit der zentralen Datenbank des Verkehrsministeriums.

Gesamtkonzept

Nach der Anlieferung durch einen Subunternehmer werden alle Kartenkörper einer optischen Qualitätskontrolle unterzogen und mit ihrer optischen Kartenkörpernummer im Systemlager registriert. Täglich gehen aktuelle Produktionsdaten ein; die entsprechenden Produktionsmengen und Aufträge werden dann vom System MB INCAPE erstellt, gesteuert und überwacht. Die Karten und die entsprechenden Daten werden in das modulare Personalisierungssystem eingespeist, das einfach auf sich verändernde Produktionskonzepte angepasst werden kann. Mit Hilfe eines Versandsystems wird die Karte schließlich an einem Anschreiben angebracht, in einem Umschlag verpackt und zusammen mit der Rechnung an den Führerscheininhaber gesendet. Neben den Personalisierungsanlagen hat Mühlbauer auch ein vollautomatisches Inline-Kartensortiermodul geliefert, das sicherstellt, dass vordefinierte Kartenmengen, die in Paketen an staatliche Behörden verteilt werden sollen, ohne manuelle oder zusätzliche Sortierprozesse bereitgestellt werden.

Zuverlässigkeit und Wartung

Im Laufe des Projekts wurden mit minimalen Zusatzkosten für den Endkunden erfolgreich mehrere Änderungswünsche in die Produktionszentren integriert. Außerdem gewährleisten die Mühlbauer-Ingenieure durch professionelle Wartung und Service-Unterstützung vor Ort höchste Anlagenverfügbarkeit und -effizienz, so dass das Personalisierungszentrum seit Produktionsbeginn die erforderlichen Tagesmengen mit maximaler Effizienz und Zuverlässigkeit liefern konnte.

 

 

Pressekontakt:

Lara Schmaus

Telefon: +49 9461 952 – 1579

Email: Lara.Schmaus@muehlbauer.de